Suche

Drucken Drucken

Grundstücksrechte

Grundstücksrechte sind eingeschränkte dingliche Rechte. Es handelt sich dabei um eingeräumte Nutzungsrechte: Erbbaurecht, Nießbrauch, Dienstbarkeiten – beispielsweise das Recht den Weg über ein anderes Grundstück zu befahren oder durch ein Grundstück eine Abwasserleitung führen zu dürfen oder Wohnungsrecht -, Vorkaufsrecht oder eine Reallast (z.B. die Lieferung einer bestimmten Menge Holz in jedem Jahr) bei Grundstücken. Ebenfalls zu den Grundstücksrechten zählen die Pfandrechte, also Hypothek, Grundschuld und Rentenschuld.

Drucken Drucken

Schreibe einen Kommentar