Suche

Drucken Drucken

Der Markt

 Auf dem Markt treffen Angebot und Nachfrage nach einem Gut zusammen.Die Nachfrage setzt sich aus allen mit Kaufkraft ausgestatteten Kaufwünschen der Wirtschaftssubjekte zusammen. Das Angebot ist die Summe der Verkaufswünsche der Wirtschaftssubjekte. Unter dem Markt versteht man das Aufeinandertreffen der kaufwilligen und kauffähigen Nachfrage mit dem verkaufswilligen und lieferfähigen Angebot.

Der Markt muss nicht unbedingt ein bestimmter Ort sein. Er ist es beim Wochenmarkt, der Börse (Punktmarkt) oder beim Schuhkauf in Dortmund (Gebietsmarkt). Der Markt für Rotationsdruckmaschinen ist beispielsweise ein Weltmarkt; dieser „Markt“  ist dann nur ein gedankliches Konstrukt.

Es gibt Märkte für alle Güter und für Geld. Auf Märkten werden Waren, Dienstleistungen, Rechte, Devisen (Währungen) usw. gehandelt. Eigentlich werden auf einem Markt nur gleichartige (homogene) Güter gehandelt. Trotzdem ist es manchmal schwer, zwischen verschiedenen Märkten zu trennen. Wenn man sich den Markt für Transportleistungen anschaut, dann konkurrieren dort so unterschiedliche Güter wie Fahrrad, Auto und öffentlicher Personennahverkehr miteinander.

Drucken Drucken

Schreibe einen Kommentar