Suche

Drucken Drucken

Der Kaufvertrag

Bei Abschluss eines Kaufvertrages wird vereinbart, dass die Besitz- und Eigentumsrechte an einer Sache oder einem Recht von einer Person auf eine andere übergehen.

Der Kaufvertrag ist ein mehrseitiges Rechtsgeschäft, dass auch mehrseitig verpflichtend ist. Beide Seiten des Vertrages sind somit Schuldner und Gläubiger. Der Kaufvertrag dient dem Austausch von Gütern und Leistungen zwischen Käufer und Verkäufer und  kommt durch wechselseitig übereinstimmende Willenserklärungen zustande (§ 433 BGB). Der Kaufvertrag legt dem Verkäufer die Pflicht auf,

  • den Gegenstand im vertragsgemäßen Zustand rechtzeitig zu übergeben,
  • den Kaufpreis rechtzeitig anzunehmen
  • und dem Käufer das Eigentum zu verschaffen.

Der Käufer muss

  • den Gegenstand rechtzeitig annehmen und
  • den Kaufpreis rechtzeitig bezahlen.

Hier werden die Folgen erläutert, wenn diese Pflichten verletzt werden.

 

Drucken Drucken

Schreibe einen Kommentar

Insert math as
Block
Inline
Additional settings
Formula color
Text color
#333333
Type math using LaTeX
Preview
\({}\)
Nothing to preview
Insert