Kategorie: Geld und Wechselkurse

Die Kaufkraft

Die Kaufkraft gibt an, wie viele Güter man sich für einen bestimmten Betrag kaufen kann.{{1}}[[1]]In der Alltagssprache wird der Begriff Kaufkraft anders benutzt. Wenn dort das Einkommen – und damit das verfügbare Einkommen steigt – wird oft von steigender Kaufkraft gesprochen. In dem Sinne, wie Kaufkraft hier definiert und benutzt wird,  ist diese Aussage falsch.[[1]]

Der Devisenmarkt

Der Devisenmarkt als „Tauschort“ zwischen zwei Währungen (z.B. zwischen € und \\)) ist bildlich zwischen den beiden entsprechenden Ländern positioniert. Immer, wenn wirtschaftliche Aktivitäten vorgenommen werden, die zu einer Handlung über die Grenzen führen, wird dieser Devisenmarkt berührt, wenn Währungen umgetauscht werden. Dies ist z.B. bei Güterex- und -importen der Fall.