Suche

Drucken Drucken

Änderungen des Gleichgewichtspreises

Anhand der Abbildung wollen wir uns anschauen, wie der Gleichgewichtspreis reagiert, wenn sich Angebot oder Nachfrage ändern.

Änderung des Gleichgewichtspreises
Änderung des Gleichgewichtspreises

Es lässt sich folgendes festhalten:

  • Bei einer Angebotserhöhung (a) bieten die Produzenten zu jedem Preis mehr von dem Gut an. Die Folge sind ein sinkender Preis und eine steigende Menge.
  • Bei einer Angebotsverknappung (b) wird das Angebot bei jedem Preis geringer. Deshalb sinkt die Gleichgewichtsmenge und der Gleichgewichtspreis steigt.
  •  Eine Nachfrageerhöhung (c) bedeutet, dass die Konsumenten bei jedem Preis bereit sind mehr von dem Gut zu kaufen. In der Folge steigen Gleichgewichtspreis und -menge.
  • Eine Nachfragesenkung (d) führt dazu, dass Gleichgewichtspreis und -menge abnehmen, weil die Konsumenten bei jedem Preis weniger von dem Gut kaufen.

Ganz allgemein kann man annehmen, dass in einer Situation mit Überangebot (das Angebot ist größer als die Nachfrage) auf dem Markt der Preis fällt. Bei einer Übernachfrage (die Nachfrage ist größer als das Angebot) wird der Preis steigen.

Drucken Drucken

Schreibe einen Kommentar